Kontakt

 

Die Ausbildung bei der DAA ist schulgeldpflichtig.

Da das Land NRW seit dem 01.09.2018 das Schulgeld zu 70% übernimmt, liegt der aktuelle Eigenanteil bei 139,50€ pro Monat.

 

 

Weitere Fördermöglichkeiten:

  • Für Teilnehmer, die weder nach dem SGB II noch nach dem Soldatenförderungsgesetz gefördert werden können, besteht je nach persönlicher Voraussetzung die Möglichkeit BaföG-Mittel in Anspruch zu nehmen. Hierüber informiert das zuständige Amt für Ausbildungsförderung der jeweiligen Stadt.
  • Soldaten der Bundeswehr werden nach dem Soldatenförderungsgesetz gefördert. Informationen erhalten Sie von den Berufsförderungsdiensten der Bundeswehr.
  • Ab dem 3. Ausbildungssemester besteht die Möglichkeit einen Bildungskredit zu beantragen. Dazu informieren die Banken z.B. die KFW-Bank in NRW.
  • Soweit eine Umschulung im Rahmen einer beruflichen Rehabilitation erfolgen soll, erteilen die zuständigen Versicherungsträger wie die Deutsche Rentenversicherung und Berufsgenossenschaft Auskunft über die Förderungsmöglichkeiten.